TYPO3 V7 – Eine Einschätzung für den Business Einsatz

Eine neue Version 7 des bewährten Content Management Systems TYPO3 ist seit 2. Dezember 2014 verfügbar. In diesem Artikel stellen wir kurz die Neuerungen vor und geben einen Überblick über die nächsten Versionen und Update-Optionen.

Was bedeutet die neue Version im Business Einsatz

Nachdem sich bei der TYPO3 Version 6 viel um die technische Basis gekümmert wurde, steht mit der Version 7 wieder der Anwender im Vordergrund. Der neue Release-Zyklus von TYPO3 bietet eine hervorragende Basis für das Open Source CMS, da klar zwischen den Early Adoptors und den für den Business Einsatz empfohlenen LTS Versionen unterschieden wird. Wer früh einsteigen will, kann jetzt schon die Version 7 einsetzen und die Entwicklung von TYPO3 schrittweise bis zur Version 7.7 LTS (geplant im Herbst 2015) begleiten. Für eine stabile Basis im Business Einsatz ist die Version 6.2 LTS aktuell eine sichere Wahl bis die nächste Version stabil und etabliert ist.

Die Neuerungen in Version 7.0

Vor allem im Backend wurde kräftig aufgeräumt. Es ist deutlich übersichtlicher und einfacher zu bedienen. Ein Assistent begrüßt den neuen Nutzer im Backend und führt mit hilfreichen Tipps durch das System. Aus unserer Sicht ist dies ein guter Schritt für Neueinsteiger. Doch auch die tägliche Arbeit vereinfacht sich durch das klar strukturierte Flat Design mit hohem Kontrast. Es basiert auf dem bekannten Bootstrap, das wir seit langem auch im Frontend für Web-Designs einsetzen. Zusätzlich ermöglicht Font Awesome die neuen Schaltflächen ohne langsame Grafiken. TYPO3 V7 hat sogenannte Strong Defaults, das bedeutet die Voreinstellungen aller Elemente sollen den Benutzer möglichst ideal bei seiner Arbeit unterstützen.

Gerade bei größeren Websites sind uns die kürzeren Workflows positiv aufgefallen. Alltägliche Aufgaben können nun schneller durchgeführt werden. Positiv ist hierbei z.B. das neue Clipboard. Es ist einfacher zu bedienen und ermöglicht u.a. das Kopieren, Ausschneiden und Verschieben von mehreren Elementen gleichzeitig.

t3_v7_1

t3_v7_2

Versionen im Überblick

TYPO3 V7 erschien in der Version 7.0 und ist ein Release für Early Adoptors. Early Adoptors sind alle, die neue Versionen schnell einsetzen, testen und verbessern möchten. Diese Version wird schrittweise optimiert und erweitert bis es mit der geplanten Version 7.7 im Herbst 2015 zur stabilen und empfohlenen Long Term Support (LTS) Version wird. Es ist geplant in Zukunft alle 1,5 Jahre eine neue LTS Version zu veröffentlichen. Damit reduziert sich der Aufwand für einzelne Updates und die Entwicklungen werden in überschaubare kleinere Schritte unterteilt.

Die neuen Produkt-Release-Zyklen werden in diesem Artikel ausführlich erklärt: http://typo3.org/news/article/embrace-and-innovate-typo3-cms-7/

 Releases

Version

Primary Focus

Estimated Release

7.0 Backend Overhaul Vol 1 Dec 2nd, 2014
7.1 Core Cleanup & Streamlining Feb 17th, 2015
7.2 Frontend Mar 10th, 2015
7.3 Composer Ecosystem Apr 21st, 2015
7.4 Backend Overhaul Vol 2 Jun 9th, 2015
7.5 tbd Jul 28th, 2015
7.6 pre-LTS inferno Oct 13th, 2015
7.7 LTS some time in fall 2015

 

TYPO3_Release_Agenda_LTS-2014_LAY_8431180dc2

Anforderungen und Update-Optionen

Zuerst das wichtigste: Das Update auf TYPO3 V7 ist nur von der Version 6.2 LTS möglich. Systeme mit der Version 4 müssen somit zuerst auf Version 6 gehoben werden. Hinzu kommt, das der Support für die Version 4.5 LTS bereits im März 2015 ausläuft und Version 7 LTS erst im Herbst 2015 erwartet wird. Somit ist das Update auf die Version 6.2 LTS (Support bis März 2017) immer noch sinnvoll.

Die meisten aktuell verfügbaren Extensions im TYPO3 Repository unterstützen die Version 7 noch nicht. Dies wird sich zwar schnell ändern bedeutet jedoch einen gewissen Aufwand für die Early Adoptors der Version 7.0.

Das neue Backend erfordert einen kompatiblen Browser, mindestens Internet Explorer 9 oder höher bzw. einen aktuellen Chrome, Safari oder Firefox.

Zusätzlich sind die Serveranforderungen für Version 7 mindestens PHP 5.5 sowie MySQL 5.5. Die Administratoren haben nun Zeit sich auf die Anforderungen einzustellen.

Wir freuen uns auf die neue Version und halten Sie auf dem Laufenden.

Post to Twitter

Kommentieren